Krankensalbung

Früher wurde bei diesem Sakrament von der letzten Ölung gesprochen, weil es erst kurz vor dem Sterben empfangen wurde. Auch heute wird dieses Sakrament oft im Angesicht des Todes gespendet. Jedoch kann es heute öfter empfangen werden, auch in Situationen der Krankheit. Die Krankensalbung kann mit oder ohne Kommunion gespendet werden, je nach Verfassung des Kranken. Auch wenn jemand nicht mehr verbal ansprechbar ist, spürt er doch Handauflegung und Salbung als Zeichen der Nähe Gottes.